schoenberg - think MINI:




Usability Teil II:

erstellt am: 13.12.2014 | von: admin | Kategorie(n): Allgemein, Internet -marketing, Online-Marketing


Allgemeines:

Mit Usability wird die Bedienbarkeit und Benutzerfreundlichkeit einer Webseite bezeichnet. Barrierefreiheit bedeutet hingegen, dass auch Menschen mit Einschränkungen sich Zugang zu Ihren angebotenen Informationen schaffen können. Zumeist wird bereits von Suchmaschinen, wie z.B. Google die Webseite aufgrund deren Usability beurteilt. Daher wirkt sich eine Verbesserung der Usability der eigenen Webseite nicht nur positiv in Bezug auf die Conversionrate aus, sondern zumeist auch positiv bezüglich SEO (Search Engine Optimization).

Wenn ein Besucher z.B. von Google auf Ihre Webseite gelangt, sollte dieser auch das Vorfinden, was er sich erwartet. Daher kann es sich günstig auswirken, wenn sich die am häufigsten nachgefragten Keywords in Ihrer Navigation, Ihren Überschriften und Ihren Texte befinden. Es gibt dabei drei wichtige Bereiche, und zwar: SEO, Design und Inhalte. Während gutes SEO dafür sorgt, dass genügend Besucher auf Ihre Website gelangen, kann ein gutes Design die Besucher emotional ansprechen.

Gutes Design zusammen mit guten Inhalten führen zumeist zu höherer Aufmerksamkeit. Daher sollten in Bezug auf Usability alle drei Punkte optimiert werden bzw. sein.

Punkte, die sich positiv bezüglich Usability auswirken können:

- Webseite einer breiten Besuchergruppe zugänglich machen:
Nicht nur die technischen Voraussetzungen (Browser, Betriebssystem, ..) sind unterschiedlich, sondern bestimmte Besucher sind evtl. körperlich eingeschränkt und befinden sich in unterschiedlichsten Situationen. Daher ist es wichtig, dass Ihre Webseite für eine möglichst große Gruppe der potentiellen Kunden zugänglich ist.

- einfache Orientierung:
Vor allem, wenn man eine Webseite selbst erstellt, dann läuft man Gefahr, dass man sich selbst hervorragend auskennt, aber Besucher zu lange brauchen, um einen Überblick zu bekommen und die Seite vorzeitig wieder verlassen. Daher sollte die Seitenstruktur logisch und einfach und auch auf allen Unterseiten einheitlich sein, damit der Besucher möglichst schnell und einfach zu seinen gesuchten Informationen kommt. Der Nutzer sollte außerdem jederzeit wissen, wo er sich gerade befindet und die Navigation sollte sich an erlernten Konventionen anlehnen.

- Inhalte optimal präsentieren:
Dabei ist vor allem das USP (Unique Selling Proposition, auf Deutsch: Alleinstellungsmerkmal) wichtig. Die Vorteile Ihres Angebotes sollten hervor gehoben werden, dies jedoch kurz und präzise ohne langen Smalltalk. Natürlich sollte die Seite auch in möglichst allen Browsern (Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera, Safari, ..) korrekt dargestellt werden.

- eine angenehme Atmosphäre schaffen:
Vermieden werden sollte eine Reizüberflutung, sowie auf einheitliche Farben und Seitenstruktur geachtet werden. Außerdem sollten auch die Wahrnehmungsgesetze (Ebook Usability Teil I) berücksichtigt werden.

- Benutzer nicht stören:
Daher sollten Pop-Up-Elemente vermieden werden, da der damit verbundene Kontrollverlust für den Besucher zumeist als sehr störend wahrgenommen wird. Auch Elemente, die von einem klar ausgerichteten Ziel ablenken, sollten entfernt werden.

- schnelle Ladezeiten:
Einerseits sollte der Webserver über genügend Leistung verfügen, aber auch verwendete Bilder oder direkt eingebundene multimediale Inhalte sollten so klein wie möglich gehalten werden. Schnelle Ladezeit ist besonders wichtig, weil ungeduldige Besucher ansonsten die Seite sofort wieder verlassen.

- nicht zu viele Fragen stellen:
In Formularen sollten nur jene Fragen gestellt werden, die unbedingt notwendig sind. Außerdem sollte jeweils der ganze eingegebene Text für den Besucher lesbar sein und das Springen zum nächsten Eingabefeld sollte mit der Tabulator Taste möglich sein.

- mit dem Benutzer kommunizieren:
Der Benutzer sollte eine Rückmeldung und Lösungsmöglichkeiten erhalten, wenn etwas einzugeben oder zu korrigieren ist und mitgeteilt bekommen, was als nächster Schritt erfolgt.

- Vertrauen schaffen:
Gefördert wird dies, wenn der Besucher Kontakt mit Ihnen aufnehmen kann und Sie auch ansonsten größtmögliche Transparenz schaffen.

- das erneute Aufrufen der Seite erleichtern:
Dies könnte z.B. durch Bookmarking-Möglichkeiten, News-lettereintrag oder RSS-Feeds erfolgen.

FAZIT:

Eine optimale Usability kann sich positiv in Bezug auf SEO auswirken, sowie zu einer Verbesserung der Conversionrate führen.

diesen Artikel als Ebook (PDF) ohne Registrierung downloaden:

einfach hier klicken und kostenlos downloaden

einen Screenshot des Ebooks (zusammengefasst auf 2 Seiten) können Sie hier sehen

Ebook Usability

und Ihnen schöne Grüße,

Ing. Schönberg Christian

XING.com - Netzwerk für Beruf und Leben    Facebook    Twitter

Und hier noch ein Glitze-Kleines-Bisschen Werbung :-(

http://schoenberg.co.at




andere Besucher, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch diese Blogbeiträge interessant:

Freebie Marketing:

Allgemeines: Freebies bedeuten auf Deutsch so viel wie "kostenlose Werbegeschenke". Und im Freebi ......
den ganzen Artikel lesen ...


Product Launch:

Allgemeines: Product Launch heißt auf Deutsch so viel wie "Produkteinführung". Eine Produkteinf ......
den ganzen Artikel lesen ...


Splittest:

Allgemeines: Splittests sind beinahe identisch mit sogenannten A/B-Tests und bezeichnen eine Test ......
den ganzen Artikel lesen ...


AIDA-Modell:

Allgemeines: AIDA ist die Bezeichnung für ein Werbewirkungsprinzip. Es setzt sich aus den englis ......
den ganzen Artikel lesen ...


Startup:

Allgemeines: Als Startup wird ein junges Unternehmen bezeichnet, hinter dieser eine innovative Ge ......
den ganzen Artikel lesen ...


Internetwerbung:

Definition: Als Internetwerbung wird Werbung bezeichnet, die über das Internet verbreitet wird. ......
den ganzen Artikel lesen ...


Social Media Marketing:

Definition: Dieser Begriff kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie "Marketing in den so ......
den ganzen Artikel lesen ...


Kundenbindung:

Allgemeines: Im ersten geht es bei der Kundenbindung darum, dass ein Webseitenbesucher nach dem e ......
den ganzen Artikel lesen ...


Gewinnspiel-Marketing:

Allgemeines: Gewinnspiele können für Internetmarketer nützliche Marketinginstrumente darstelle ......
den ganzen Artikel lesen ...


Suchmaschinen-Optimierung (SEO) Teil I:

Allgemeines: Suchmaschinenoptimierung wird auch oft kurz als SEO bezeichnet. SEO kommt vom Englis ......
den ganzen Artikel lesen ...