schoenberg - think MINI:




Product Launch:

erstellt am: 12.12.2014 | von: admin | Kategorie(n): Allgemein, Internet -marketing, Marketing-Strategien, Online-Marketing


Allgemeines:

Product Launch heißt auf Deutsch so viel wie „Produkteinführung“. Eine Produkteinführung gliedert sich grundsätzlich in 3 Bereiche. Erstens die Ideenfindung, das Produkt erstellen, dann das Produkt auf die Tauglichkeit testen und dann mit dem optimierten, fertigen Produkt die eigentliche Produkteinführung und dessen Vorbereitung.

die Ideenfindung und Produkterstellung

Produktideen lassen sich häufig aufgrund von Problemen einer Zielgruppe und der daraus entwickelten Problemlösung finden. Diese Ideen sollten aber bereits im Vorfeld analysiert werden, ob diese ein entsprechendes Potential besitzen. Bei der Analyse sollte geprüft werden, ob das Produkt an bestehende oder neue Kunden „vermarktbar“ ist, es bereits bestehende Konkurrenzprodukte gibt, die Kunden gewillt sind, den Preis für das Produkt zu bezahlen, usw.

Dann geht es um die Formulierung des Produktnutzens, die Ermittlung das Absatzpotentials betreffend der Zielgruppe, daraus Preismodelle erstellen und die Planung der Marketingmaßnahmen. Dann wird vermutlich das erste Produkt erstellt. Diese sollte dann auf die Tauglichkeit geprüft werden, z.B. indem man sogenannte Beta-Tester sucht. Wenn die eventuell vorhandenen Schwächen korrigiert wurden, beginnt die weitere Vorbereitung der Markteinführung.

Vorbereitung der Markteinführung:

- Produktbeschreibungen erstellen (mit den Vorteilen und dem Nutzen für den Kunden)

- Bedienungsanleitungen (PDF-Anleitungen, Anleitungsvideos, Online-Präsentation, ..)

- Preislisten erstellen

- evtl. Videos für den Pre-Launch

- evtl. Affiliate begeistern und anwerben

- Werbemaßnahmen gestalten

- professionelle Webseite erstellen

- genaue Festlegung des eigentlichen Launches (Verkaufsstart)

der eigentliche Product Launch:

Bei der Durchführung des eigentlichen Launches gibt es viele unterschiedliche Ansichten und zahlreiche Unterschiede betreffend der Strategie. Beinahe alle „großen“ Internetmarketer haben dabei Ihre eigenen Erfolgsstrategien.

Eine Möglichkeit des Ablaufs:

- Pre-Launch:
Dazu zählen z.B. der Aufbau einer Email-Liste, die Zielgruppe auf das Produkt aufmerksam und neugierig machen, Affiliate überzeugen und anwerben, usw. Zumeist werden dafür mehrere Präsentationsvideos erstellt, die die potentiellen Kunden einige Tage zuvor bis zum Verkaufsstart zu sehen bekommen.

- der eigentliche Launch:
dieser beginnt mit der Eröffnung (Möglichkeit zum Produktkauf), dem eigentlichen Launch-Event, dabei können z.B. die Verkaufsstrategien (aus dem kostenlosen Ebook unter hier klicken downloaden bzw. unter hier klicken) angewendet werden z.B. Sonderangebote, Rabatte (zeitlich begrenzt), Einführungspreis, limitierte Stückzahl, Ratenzahlung anbieten, Testmonat, Geld-zurück-Garantie, Verknappung, usw.

- der Post-Launch:
speziellen Angeboten vor dem Schließen, Erfolgsinterviews mit begeisterten Teilnehmern, Erfolgsgeschichten, Testimonials, Social Proof, usw.. Diese Maßnahmen sollen nochmals den Verkauf kräftig ankurbeln, bevor das Angebot endet.

diesen Artikel als Ebook (PDF) ohne Registrierung downloaden:

einfach hier klicken und kostenlos downloaden

einen Screenshot des Ebooks (zusammengefasst auf 2 Seiten) können Sie hier sehen

Ebook Product-Launch

und Ihnen schöne Grüße,

Ing. Schönberg Christian

XING.com - Netzwerk für Beruf und Leben    Facebook    Twitter

Und hier noch ein Glitze-Kleines-Bisschen Werbung :-(

http://schoenberg.co.at




andere Besucher, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch diese Blogbeiträge interessant:

Branding als Experte:

Allgemeines: In fast allen Branchen und Geschäftsbereichen gibt es viele tausende Angebote, von ......
den ganzen Artikel lesen ...


Forenmarketing:

Allgemeines: Forenmarketing kann bei entsprechender Vorgehensweise dazu führen, dass Besucher au ......
den ganzen Artikel lesen ...


Videomarketing Teil II:

Allgemeines: Während vor 20 Jahren noch die wenigsten über ein eigenes Videoaufnahmegerät verf ......
den ganzen Artikel lesen ...


Kundenbindung:

Allgemeines: Im ersten geht es bei der Kundenbindung darum, dass ein Webseitenbesucher nach dem e ......
den ganzen Artikel lesen ...


Neuromarketing:

Allgemeines: Neuromarketing ist ein spezieller Bereich des Marketings. Dieser beschäftigt sich v ......
den ganzen Artikel lesen ...


Kindle erstellen:

Allgemeines: Seit April 2011 gibt es auch einen deutschsprachigen Kindle-E-Book-Store. Dabei kön ......
den ganzen Artikel lesen ...


Verkaufspsychologie:

1. Reziprozität: Reziprozität bedeutet Gegenseitigkeit und ist ein menschliches Grundprinzip. D ......
den ganzen Artikel lesen ...


Internetwerbung:

Definition: Als Internetwerbung wird Werbung bezeichnet, die über das Internet verbreitet wird. ......
den ganzen Artikel lesen ...


Wichtige Marketing Kennzahlen:

Kennzahlen werden oft vernachlässigt, hätten aber eine sehr wesentliche Bedeutung. Mit Kennzah ......
den ganzen Artikel lesen ...


LEAN Thinking

Allgemeines: Zwischen "Lean Thinking" und "Lean Startup" gibt es zwar Unterschiede, im Wesentlichen ......
den ganzen Artikel lesen ...