schoenberg - think MINI:




Marketing-Mix:

erstellt am: 12.12.2014 | von: admin | Kategorie(n): Allgemein, Internet -marketing, Marketing-Strategien, Online-Marketing


Allgemeines:

Marketing-Mix beschreibt die konkrete Umsetzung von Marketingstrategien. Zu den klassischen Marketinginstrumenten zählen Produkt-, Preis-, Vertriebs- und Kommunikationspolitik. Öfters werden aber auch noch andere Instrumente wie zum Beispiel Personalpolitik, Ladengestaltung, Positionierung, usw. dazu gezählt.

Nun zu den klassischen 4 Säulen:

- Produktpolitik:

Die von einem Unternehmen angebotenen Produkte bzw. Dienstleistungen bilden das Fundament der Unternehmensaktivitäten.

Produktpolitik beinhaltet dabei alle Überlegungen, Handlungen und Entscheidungen, die in Zusammenhang mit dem Produkt oder der Dienstleistung stehen.

Dazu gehört zum Beispiel die Sortimentsplanung, Verpackung und Produktgestaltung.

Eine besondere Bedeutung kommt auch dem Innovationsmanagement und dem Markenmanagement zu.

Außerdem können Unternehmen entsprechend der Angebotsbreite und der Angebotstiefe unterschieden werden.

Breitgefächerte Unternehmen werden dabei als Generalisten und Unternehmen mit einem tiefen Angebot als Spezialisten bezeichnet.

- Preispolitik:

Die Preispolitik beinhaltet alle Entscheidungen und Vereinbarungen über den Preis, eventuelle Rabatte, aber auch Lieferungs- und Zahlungsbedingungen.

Der Preis wird dabei einerseits vom Markt, von Mitbewerbern und Nachfragern bestimmt, aber andererseits auch durch die Kosten und dem erforderlichen Preis, damit das Unternehmen einen Gewinn erzielen kann.

Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich vor allem in Bezug auf das Preisniveau und der Preisdifferenzierung.

- Vertriebspolitik:

Die Vertriebspolitik beinhaltet alle Entscheidungen und Handlungen mittels denen das Produkt oder die Dienstleistung vom Unternehmen zum Endverbraucher gelangt.

Dies kann zum Beispiel über Geschäfte erfolgen, aber auch über Versandhäuser oder über Online-Shops, usw.

Darunter fallen aber nicht nur die Vertriebswege, sondern eventuell auch die Auswahl von Vertriebspartnern.

- Kommunikationspolitik:

Darunter fallen alle Ziel- und Maßnahmenentscheidungen zur Gestaltung der Informationen, die die Produkte oder die Dienstleistungen betreffen.

Dazu zählen zum Beispiel die Werbung, Verkaufsförderung, Sponsoring, Öffentlichkeitsarbeit, sowie die Markenpolitik. Ziel der Kommunikationspolitik ist der Aufbau bzw. der Erhalt des Kundenvertrauens und der Kundenzufriedenheit, sowie daraus folgernd eine langfristige Kundenbindung.

Kanäle hierfür können Social Media, PR, Affiliate Marketing und Suchmaschinenoptimierung sein.

 

Wie obig schon erwähnt gibt es aber auch noch zahlreiche weitere Funktionen, wie Prozessmanagement, Verpackung, Personalpolitik, Unternehmensidentität, Ausstattungs-politik, Positionierung, usw.

FAZIT:

Nicht nur in großen Unternehmen, sondern auch für Selbständige und Internetmarketer kann die Ausarbeitung des Marketing-Mix vorteilhaft und zielführend sein.

diesen Artikel als Ebook (PDF) ohne Registrierung downloaden:

einfach hier klicken und kostenlos downloaden

einen Screenshot des Ebooks (zusammengefasst auf 2 Seiten) können Sie hier sehen

Ebook Marketing-Mix

und Ihnen schöne Grüße,

Ing. Schönberg Christian

XING.com - Netzwerk für Beruf und Leben    Facebook    Twitter

Und hier noch ein Glitze-Kleines-Bisschen Werbung :-(

http://schoenberg.co.at




andere Besucher, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch diese Blogbeiträge interessant:

Website planen:

Allgemeines: Zu Beginn des Internets im Web 1.0 ging es bei Unternehmenswebseiten lediglich um di ......
den ganzen Artikel lesen ...


Facebook Ads:

Allgemeines: Mit Facebook Ads kann die auf die Zielgruppe abgestimmte Werbung einer breiten Masse ......
den ganzen Artikel lesen ...


Guerilla-Marketing:

kurz erklärt: Dieser Begriff wurde vom Marketing-Experten Jay C. Levinson in den 1980er Jahren g ......
den ganzen Artikel lesen ...


AIDA-Modell:

Allgemeines: AIDA ist die Bezeichnung für ein Werbewirkungsprinzip. Es setzt sich aus den englis ......
den ganzen Artikel lesen ...


Videomarketing Teil I:

Allgemeines: Videomarketing wird oftmals auch als Web Video Marketing bezeichnet. Videomarketing ......
den ganzen Artikel lesen ...


Cloud Computing

Allgemeines: Unter diesem Begriff (bedeutet auf Deutsch: Rechnen in der Wolke) wird das Speichern ......
den ganzen Artikel lesen ...


XING Werbeanzeigen:

Allgemeines: XING zählt mit bei weitem mehr als 7 Millionen Usern aus der D-A-CH-Region zu einer ......
den ganzen Artikel lesen ...


Virales Marketing:

Allgemeines: Virales Marketing, das auch oftmals als Viralmarketing bezeichnet wird ist eine Mark ......
den ganzen Artikel lesen ...


Blogmarketing – Content verbreiten:

Allgemeines: Der Content eines Blogs nützt natürlich nur dann etwas, wenn dieser auch der poten ......
den ganzen Artikel lesen ...


Landing Page:

Allgemeines: Eine Landing Page ist eine sehr zielgerichtete und kompakte Webseite. Diese ist auf ......
den ganzen Artikel lesen ...